Meine wesentlichen Prinzipien

Ich folge dem sogenannten „klientenzentrierten” Ansatz nach Carl Rogers:
Wertschätzung – Empathie – Authentizität, sowie „nicht-direktive Beratung”.
Nicht-direktive Beratung heißt, dass ich nicht festlege, was „richtig” und was „falsch” ist, sondern dass ich Sie unterstütze, zu finden, was für SIE richtig ist.

Weiter lesen unter „Arbeitsweise”

Zuhören, Verständnis und Annehmen
  • Ich bin für Sie da, auch wenn es Ihnen schlecht geht.
  • Was ist, darf sein! Zentraler Punkt meiner Arbeit ist, dass alles in Ihnen okay ist!
  • Ich lasse mich auf Sie ein und verstehe Sie.
  • Wir finden heraus, was das „Ihre” ist, was für Sie stimmig ist.
Soforthilfe
  • Ich möchte, dass Sie sofort Erleichterung bekommen und es Ihnen besser geht.
  • In erster Linie geht es mir darum, dass Ihre Belastungen leichter werden.
  • Ich biete Ideen, neue Perspektiven und Wege an. Ich bin pragmatisch und mache konkrete Vorschläge.
  • Bei Bedarf gebe ich Ihnen auch psychologische oder anderweitige Anlaufstellen.
Neutralität
  • Ich habe keinerlei religiöse Tendenz, und ich bringe keinerlei Esoterik ein.
  • Ich respektiere jegliche persönliche Überzeugung.
Schweigepflicht
  • Selbstverständlich ist alles, was Sie mir berichten, vertraulich, und ich speche nur mit Ihnen über das, was ich von Ihnen erfahre, und was zwischen uns ausgetauscht wird.
Kontaktvarianten nach oben

Beispiele für Themen

  • allgemein Belastungen / Stress / Ängste / Sorgen / Blockaden / Konflikte / Unzufriedenheit / Grübeln / nicht abschalten können / negative Gedanken
  • unklare Situationen / Entscheidungen, konkrete, praktische Probleme
  • Verhaltensmuster, Abhängigkeiten / Sucht
  • Therapie-Überlegungen / Therapeuten-Suche
  • Träume

Je nach Fall kann der Umgang damit so aussehen:

Aussprechen
Wenn Sie sich etwas von der Seele reden wollen ...
Hilfe/Begleitung:
Es entlastet, etwas auszusprechen und mit jemandem zu teilen! Ich höre Ihnen zu, emotionalere Schilderungen erschrecken mich nicht.

Depression
Wenn Sie sich depressiv oder allein mit einer chronischen Depression fühlen ...
Hilfe/Begleitung:
Ich verharmlose depressive Gefühle nicht. Der Einstieg in das Verständnis von Depression ist, dass alle Gefühle da sein dürfen.

Blockiert
Wenn Sie sich aufgewühlt fühlen, sich sorgen oder Angst haben, festgefahren oder blockiert sind, nicht abschalten können oder Ihre Gedanken sich im Kreis drehen ...
Hilfe/Begleitung:
Sie bekommen im Gespräch mit mir Halt. Zusammen identifizieren wir, welche Seiten und Gefühle in Ihnen wirken – das sogenannte „Focusing”. Daraus ergeben sich neue Perspektiven und Lösungen.

Paar-Beratung
Bei Konflikten oder Unverständnis in Ihrer Partnerschaft, oder wenn Sie sich generell in der Beziehung stecken geblieben fühlen ...
Hilfe/Begleitung:
Ich gebe beiden Seiten Raum und Verständnis. Dies entschäft die Fronten und ermöglicht wieder Gemeinschaft. Viele Situationen lassen sich z.B. klären, wenn deutlich wird, dass beide Beteiligten sich verletzt fühlen.

Sucht
Sie leiden unter einer Sucht oder Abhängigkeit ...
Hilfe/Begleitung:
Ich bin Ansprechpartner, der Suchtdruck nicht bagatellisiert, und der Sie begleiten kann.

Sucht oder Depression bei Angehörigen
Wenn z.B. der Partner oder das Kind in eine Sucht geraten ist oder depressiv ist ...
Hilfe/Begleitung:
Dies ist eine Extrem-Sitation für jeden Angehörigen! Sie brauchen dringend Unterstützung, Beratung und Begleitung.

Muster
Wenn Sie sich wiederholende Situationen erleben (Situationen mit anderen, sich selbst gegenüber oder konfrontiert mit sonstigen Gegebenheiten) ...
Hilfe/Begleitung:
Wir finden heraus, wie Sie genau in die Wiederholung geraten. Dann kann man planen, wie Sie Auslöser frühzeitig erkennen und entscheidungsfähig bleiben, damit SIE die Situation bestimmen.

Stressmodus
Wenn Sie in negativen Zuständen hängen bleiben, immer wieder in ungute Situationen rutschen, oder auf bestimmte Auslöser „hereinfallen” ...
Hilfe/Begleitung:
Sie können auch nur kurz anrufen und müssen nichts erklären. Der Anruf wirkt als Unterbrechung und Erinnerung, so dass Sie sich wieder auf das besinnen können, was Ihnen wichtig ist, darauf, achtsam zu sein oder anderweitig für sich zu sorgen.

Beängstigende Aufgabe
Ihnen steht ein unangenehmes Gespräch in der Arbeit oder privat bevor ...
Hilfe/Begleitung:
Wir können planen, mit welcher Haltung Sie in die Situation gehen, was Sie anbringen, und wie Sie auf Äußerungen Ihres Gegenüber reagieren. Diese Überlegungen können wir in Rollenspielen üben und festigen.

Konflikte
Sie befinden sich in einer problematischen zwischenmenschlichen Situation in Arbeit, Familie oder anderweitiger Beziehung ...
Hilfe/Begleitung:
Eine sogenannte „Aufstellung” der betroffenen Personen bringt Klarheit über die Umstände und Haltungen der „Mitspieler” und macht das System und die Dynamik deutlich, nach der die Beteiligten agieren. Mit den gewonnen Erkenntnissen können Sie für sich fürsorglich der Konstellation begegnen.

Klarheit
Wenn Sie sich über etwas klar werden wollen oder sich nicht entscheiden können ...
Hilfe/Begleitung:
Sie können im Gespräch zur Ruhe kommen, wir sammeln die verschiedenen Aspekte, um ein rundes Bild zu bekommen, und identifizieren, was IHRES ist.

Zu sich kommen
Wenn Sie unbestimmte, unangenehme Gefühle haben oder nicht wissen, was „los” ist ...
Hilfe/Begleitung:
Die Betrachtung der verschiedenen, emotionalen Bereiche und der Körpergefühle geben Ihnen wieder Bezug zu Ihrer Realität.

Verlieben
Sie verlieben sich in den „falschen” Menschen-Typ ...
Hilfe/Begleitung:
Wir finden heraus, was anziehend und bedeutsam an diesen Beziehungen für Sie ist, so dass Sie entscheiden können, ob Sie es eventuell tatsächlich brauchen, oder dass Sie durchschauen, dass die Anziehung Sie in ein Muster verwickelt.

Traum
Wenn Sie einen Traum verstehen möchten ...
Hilfe/Begleitung:
Ich stelle Beziehungen her, zu dem was Sie bewegt, und zeige Bedeutungen auf. Aus Träumen ergeben sich oft unerwartete und hilfreiche Hinweise und Erkenntnisse! Ausführlich schreibe ich über Träume unter „Träume verstehen”.

Therapie
Falls Sie sich fragen, ob Sie eine Therapie machen möchten, und unentschlossen oder unsicher sind ...
Hilfe/Begleitung:
Wir können gemeinsam ansehen, welchen Bedarf Sie haben und welche Art von Therapie für Sie in Frage käme. Ich berate Sie, welche Therapie-Formen es gibt. (Ich bin keine Psycho­therapeutin und biete keine Psychotherapie an.)
Kontaktvarianten nach oben